singen lernen kann jeder - mit professionellem gesangscoaching die potentiale der eigenen stimme entdecken

Singen lernen – Man ist nie zu alt für sein Hobby!

Immer mehr ältere Menschen entdecken Ihre Leidenschaft für das Singen. Das Schöne an musikalischer Betätigung: Eine Altersbegrenzung gibt es nicht. Ob 50plus, gerade 60 oder über 70 – man ist nie zu alt für ein neues Hobby. Singfreudige Menschen, die sich für Gesangsunterricht in Wien interessieren, finden im Diepoldvoice Studio in Wien engagierte Profis, die den Einstieg mit innovativen Unterrichtskonzepten erleichtern. Ein professioneller Vocal Coach und Stimmenexperte mit umfassenden Kenntnissen in dem Metier unterstützt ältere Sangestalente mit individuellen, an die Fähigkeiten und Bedürfnisse angepassten Methoden.

Weiterlesen

Kapitänsuniform

Wo macht man in Wien den Bootsführerschein?

Für viele ist es ein Traum – Ein eigenes Motorboot und damit auf der Donau herumschippern und das schöne Wetter bei gesunder Seeluft genießen. Doch was genau braucht man um ein eigenes Schiff/Boot auf der Donau steuern zu dürfen? Die Antwort – ein Donaupatent. Dieses gibt es für kleinere Schiffe/Boote bis zu einer Länge von unter 10m (Donauptent 10m) und für größere Schiffe, bis zu einer Länge von unter 20 Metern (Donaupatent 20m).
Im Fachjargon spricht man jedoch von einem Schiffsführerpatent, also eine Ausbildung zum Schiffsführer die aus einem theoretischen Prüfungsteil und einen praktischen, nautischen Prüfungsteil besteht.

Kosten für Donaupatent / Schiffsführerpatent / 10m / 20m

für die Kosten einer Donauptent 10m Prüfung lohnt es sich im Internet die Anbeiter zu vergleichen. Die Preise bewegen sich meist so um die 300 € für den theoretischen und den paktischen Teil der Schiffsführerprüfung für das Schiffsführerpatent 10m.

Bei der Schiffsführerprüfung für das Donaupatent 20m gibt es jedoch schon wesentlich weniger Spielraum, da es in Wien nur 1 Anbieter (Event Schifffahrt Haider in Wien) gibt, der den theoretischen Teil, als auch den praktischen Teil des Schiffsführerpatents 20m, auf seinem Donau-Schiff – der Carnuntum –  anbietet. (Link: Event Schiffahrt Haider – Donaupetente).
Selbstverständlich sind in einem 20m-Schiffsführerpatent sämtliche 10m-Schiffsführerpatent-Berechtigungen enthalten. Die Ausbildung für das “ Amtliche Schiffsührerpatent 20m Seen & Flüsse“ kostet rund 3000 € und ist somit wesentlich kostspieliger als das 10m-Donaupatent.

Auch ist der praktische Teil einer Schiffsführerprüfung 20m wesentlich umfangreicher als beim kleinen Bruder.
So wird verpflichtend eine Fahrpraxisnachweis von 40 Bordtagen vorgeschrieben.

Radarpatent

Neben den Schiffsführerpatenten gibt es auch eine Radarpatent-Ausbildung die einem das Führen von Schiffen bei verminderter Sicht mithilfe eines Radargeräts erlaubt. Hat man kein Radarpatent, so ist man als Schiffsführer verpflichtet, bei verminderter Sicht, sofort den nächsten hafen bzw. die nächstmögliche Anlegestelle aufzusuchen.

Quelle:
http://www.event-schifffahrt.at/donaupatent-20m/

 

Sportverletzung am Fuß und Krücken

Häufige Sportverletzungen

Sportler haben ein besonders hohes Risiko, sich Verletzungen zuzuziehen, vor allem im Kniebereich. Zu den am häufigsten auftretenden Knieverletzungen zählen der Kreuzbandriss und der Meniskusriss. Eine umfassende Abklärung der Symptome und eine korrekte Diagnose sind die wichtigsten Voraussetzungen für eine optimale Behandlung. In Einzelfällen ist eine Kernspintomografie (MRT) erforderlich. Verletzungen am Knie entstehen sowohl akut, zum Beispiel durch einen Unfall, als auch schleichend über mehrere Jahre hinweg durch chronische Überlastung und Abnutzung.

Weiterlesen

Schöner Wohnen mit einer Holzterrasse

Holzterrassen – der ideale Aufenthaltsort im Sommer

Der Sommer steht vor der Tür: Zeit, an lauen Abenden bei einem Glas Wein lange draußen zu sitzen, während die Grillen zirpen und die Vögel singen. Wer noch keine Terrasse hat oder ohnehin Renovierungsarbeiten angehen muss, sollte über eine Terrasse aus Holz nachdenken.

Schöner Wohnen mit einer Holzterrasse

Schöner Wohnen mit einer Holzterrasse

Wieder im Trend: Holz-Terrassen

Der Charme des Baustoffes Holz ist unbestritten – es fühlt sich gut an, es riecht gut. Obendrein ist die Optik von Holz kaum zu übertreffen: warm, sympathisch, natürlich, ob rustikal oder edel, ganz nach Wunsch und Geschmack. Der Fantasie sind beim Bauen mit Holz kaum Grenzen gesetzt: Nicht nur Balkon- oder Terrassenböden, auch Teich- oder Poolumrandung lassen sich damit gestalten, und rasch sind noch ein attraktives Gerüst für einen Sonnenschutz, eine Laube oder Pergola oder zusätzliche feste Sitzgelegenheiten mit in die Konstruktion einzufügen.

Weiterlesen

Sport ist Mord!

Wer kennt es nicht, dieses Sprichwort: Sport ist Mord! Als jemand der seit seiner frühesten Kindheit Fußball gespielt hat und diverse Sportverletzungen am Knie und sogar einen Kreuzbandriss (Was ist eigentlich ein Kreuzbandriss?) hinnehmen musste, stimme ich dieser Aussage heute zu 100% zu.
Das Problem daran ist nur: Was ist die Alternative zum Sport? Keinerlei Bewegung machen? Faulheit? Fettsucht? Wohl eher nicht. Heute, mit 33 Jahren gehe ich es naturgemäß etwas ruhiger an. Damals mit 18 Jahren war ich noch blitzschnell beim Fußballspielen. Von Kreuzbandriss und sonstigen Wehwechen keine Rede. Gut, ab und an eine Prellung, Stauchung oder Zerrung gehört nunmal zu den Begleiterscheinungen einer jeden Sportart bei der 22 Leute einem Ball nachjagen.
Spaß gemacht hat es trotzdem! Und auch wenn es viele Sportmuffel gibt in unserer Gesellschaft, ist regelmäßiges Sporttreiben doch immens wichtig für die Work-Life Balance. Auch heute noch fühle ich mich wie neugeboren nach einem Fußballspiel mit Freunden und Kollegen. Dieses „post-sportale“ Gefühl ist mit nichts ähnlichem zu vergleichen. Auch wenn der Muskelkater am nächsten Tag ebenfalls zur Realität gehört wie das Glücksgefühl nach einem geschossenen Tor beim Fußball, nimmt man es doch in Kauf ab und an mit einigen blauen Flecken nach Hause zu kommen.

Ein guter Sportarzt ist wichtig!

Und wenn ich eines gelernt habe, dann, dass man seine Knochen und Bänder nur in fähige Hände geben sollte. Wenn ich eine Lungenentzündung habe, dann gehe ich ja auch zum Lungenarzt und nicht zum Hausarzt, oder? Deshalb sollte man doch eigentlich auch bei Sportverletzungen zu einem Sportarzt gehen und nicht zum Allgemeinarzt.
Ein guter Sportarzt ist aber nunmal leider nicht leicht zu finden. Aber mittlerweile findet man ja alles im Internet. Gebrauchte Bücherregale auf willhaben, den Traumpartner beim Speeddaten und den passenden Sportarzt bei docfinder!
Sport ist cool!

Couchsurfing collage

Vienna is Calling you!

Was hat eine Weinverkostung, eine gratis Umarmung, ein veganes Picknick und eine Friedhofstour mit der Fußball EM gemeinsam? Sie alle sind Teil des abwechslungsreichen Programmes von Vienna Calling .

Zum vierten Mal ladet die Wiener Couchsurfing Community von 6. bis 10. Juni 2012 im Rahmen von Vienna Calling dazu ein, ihre zahlreichen Events, Tours & get-togethers mitzuerleben. Spannend wird der Ruf aus Wien nicht nur für Couchsurferinnen und Couchsurfer aus aller Welt, sondern auch für Wiener und Wienerinnen selbst.

Hörst den Sound?
Als Auftakt dient am 6. Juni die Welcome Party (gratis Eintritt) im „Replugged“, bei der einige Bands ihr Bestes von sich geben.

Hörst du‘s brutzeln?
Als traditionelles Event-Fundament dient „the Base“ am Donauufer. Ein großer Griller steht bereit, um Mitgebrachtes zum Brutzeln zu bringen – für Aktivitäten wie Workshops, Spiele, Wettbewerbe, Sport usw bietet die Wiesn der Wiener Donauinsel reichlich Platz.

Willst du mehr?
Der Link zum  Programm: http://www.vienna-calling.net/program
Programm & Wegbeschreibungen zu den einzelnen Events als PDF-Download

Was kostets?
http://www.vienna-calling.net/wristband

Viel Vergnügen @ Vienna Calling 2012!

Seilziehen auf der Donauinsel - nur eine der vielen Aktivitäten bei Vienna Calling

Klettern auf urbanem Gelände in der Stadt- Urban Bouldern

Urban Boulder Cup 2012

Unter dem Namen „The Crux“ fand gestern (nach 2011 bereits zum 2ten Mal) das Kräftemessen der besten Urban Boulder-Kletterer Wiens statt. Urban Boulder steht für „urbanes Klettern“. Im Gegensatz zum „klassischen“ Klettersport der meist in der Natur, bzw. eben ausserhalb der Ballungsräume betrieben wird, nutzt man beim Urban Boulder Gebäude und Steinwände, U-Bahn Bögen oder sonstige Stahlkonstruktionen für knifflige Kletterrouten mitten in der Stadt. Die Stadt hat eben viel zu bieten. Nicht nur für Touristen, sondern auch für Klettersportler.

Klettern auf urbanem Gelände in der Stadt- Urban Bouldern, Foto: Paul Zeiner

Weiterlesen