Beiträge

Joomla CMS

Webdesign mit Joomla 2.5.X oder Joomla 3.X?

Joomla ist neben WordPress und Typo3 eines der populärsten und beliebtesten Open-Source CMS-Systeme dies es gibt. Mit einer riesigen Community und einer schier endlosen Zahl an frei verfügbaren Joomla-Plugins, Joomla-Modulen und Joomla-Komponenten, bietet es ein enormes Potential für viele Webdesigner, beispielsweise aus Wien.
In den letzten Jahren hat Joomla eine enorme Entwicklungsgeschichte hinter sich gebracht. Von Joomla 1.5.X gab es Versionssprünge auf 1.6, 1.7 und schließlich auf 2.5. Aktuell befindet sich Joomla 3.X auf den Weg zu einer „stable Version“ die sich dann auch für den porduktiven und kommerziellen Einsatz eignen sollte.

Versions Wirrwarr bei Joomla verunsichert viele User

Wer aktuell ein neues Web-Projekt plant steht vor der Entscheidung: Joomla 2.5.X oder gleich Joomla 3.X. Ich empfehle jedem noch bis Jahresende auf Joomla 2.5.X zu setzen, da – wie bereits erwähnt – Joomla 3.X noch Beta-Status hat. Weiters gibt es bei weitem noch nicht so viele Erweiterungen wie für Joomla 2.5.X zur Auswahl.

Joomla 3.X – große Änderungen im Backend

Eine der wohl umstrittensten Änderungen an Joomla 3.X ist das neue Backend das sich wesentlich von dem früherer Versionen unterscheidet. Derzeit gibt es einen heftigen Diskurs ind er Joomla-Community über die Nutzbarkeit des neuen backends. Während einige die rückkehr zum alten Backend fordern, verteidigen die Joomla-Entwickler das neue Backend mit den Argumenten, es sei einfacher und effizienter in der Benutzung.

Fazit & Empfehlung:
Wer momentan ein neues Webprojekt plant, dem empfehle ich derzeit noch Joomla 2.5.X (offizieller Support noch mindestens bis Mitte 2014). Da das Upgrade von Joomla 2.5.X kein großer Aufwand sein soll, kann man die Webseite dann – wenn Joomla 3.X für den Live-Betrieb einsetzbar ist – problemlos upgraden.

Weiterführende Links:
www.joomla.org – Joomla Community, Plugins Komponenten und Module